Standort : DAS AUTOMUSEUM / Zeitkapseln / Vergangene Zeitkapse... / Wilhelm Herz - der s... /

Wilhelm Herz

mit_wilhelm_herz.jpg
Klicken Sie hier zum vergrößern
Wilhelm Herz war schon zu Lebzeiten eine Legende. Als Motorradrennfahrer fuhr er Meisterschaften und zahlreiche Weltrekorde ein und war dreimal der schnellste Mann der Werl auf zwei Rädern.
Seine Karriere begann Anfang der 30er Jahre auf DKW-Motorrädern und setzte sich weiter fort als Werksfahrer für Auto Union DKW und als deutscher Meister der Privatfahrer.

Nach dem Krieg und seinem Wechsel zu NSU forcierte er den Motorradrennsport für das Neckarsulmer Werk in einmaliger Weise.
Weltrekorde auf Autobahnen und den Bonneville Salt Flats waren Höhepunkte seiner Laufbahn.
Er war der erste Mensch, der auf einem Motorrad die 300 km/h Marke überbot.
1965, vor 50 Jahren, kehrte Wilhelm Herz mit elf internationalen Rekorden nach Deutschland zurück.
In seiner Eigenschaft als Geschäftsführer des Hockenheimrings gelang es Wilhelm Herz, den Rennkurs in die höchsten Klassen des Motorsports zu führen.
Formel 1-Rennen und Motorrad-Weltmeisterschaftsläufe fanden auf dem Hockenheimring statt.
img_0795.jpg
Klicken Sie hier zum vergrößern
 
img_0837.jpg
Klicken Sie hier zum vergrößern
  Heinz Herz (rechtes Bild, 1 v. l.), Sohn des Rennfahrers Wilhelm Herz, präsentiert die Ausstellung über seinen Vater im Deutschen Automuseum Schloss Langenburg




print
blättern
Formula Student

img_8504.jpg
Klicken Sie hier zum vergrößern
Seit mehreren Jahren ist der Automobilzulieferer MAHLE unterstützer des Automuseumsverein und mit einer Sonderausstellung vertreten. Diese ...
mehr...
Gutscheinshop

kombi_ticket_kopie2.jpg
Klicken Sie hier zum vergrößern
Sie suchen noch ein passendes Geschenk? Hier geht es zu unserem Gutscheinshop ...
mehr...